Spotguide: Hvide Sande Hafenmole Kite & Surf

Spotguide | Hvide Sande Hafenmole: In diesem Spotcheck erhÀltst du Wissenswertes rund um die Bedingungen zum Wellenreiten- & Kitesurfen in dem dÀnischen Hafenort Hvide Sande.

Lesezeit: 7 Minuten

INHALTSVERZEICHNIS:

  1. SpotInfo
  2. Wichtige Notfallnummern & Infos
  3. Windfinder Forecast
  4. Umgebungstipps
  5. Unterkunft & Camping

Der Hafenort Hvide Sande liegt in der Mitte vom RingkĂžbing Fjord auf Holmsland Klit, der schmalen Landzunge zwischen Nordsee und Fjord.  KlitmĂžller liegt an DĂ€nemarks NordseekĂŒste. Ca. 60km nördlich von BlĂ„vand und 25km sĂŒd-westlich von RingkĂžbing gelegen, gilt Hvide Sande ebenfalls zu den guten aber auch frequentierten Surfspots an der dĂ€nischen NordseekĂŒste. Nicht zuletzt wegen der vielen verschiedenen Surfspots rund um den Ort, die im Prinzip fĂŒr jede Windrichtung etwas bieten, hat Hvide Sande sich ĂŒber die Jahre einen Ruf erarbeitet und wird gerne von WellenanfĂ€ngern (Surfen, Wave-Kiten und SUP) aufgesucht.

In Hvide Sande angekommen, fĂŒhren Euch die Straßen Vestergarde > Tungevej direkt zum Strandparkplatz und enden dort in einer Sackgasse. In der Sackgasse findet Ihr zahlreiche ParkplĂ€tze, Duschmöglichkeiten, MĂŒll- und Glascontainer und ein WC. Haltet Euch an die Vorschriften und parkt bitte nur auf den ausgewiesenen ParkflĂ€chen. Wohnmobile dĂŒrfen hier gegen eine GebĂŒhr (am Automaten auf dem Parkplatz zu entrichten) auch ĂŒbernachten und stehen somit direkt am Spot. FĂŒr das Wave-Kitesurfen ist der Spot „Hvide Sande Mole“ bei Nord-Nordwest perfekt und auch Nordwest und Nord sind hier gut fahrbar. Bei SĂŒdwest sind die Wellen nicht mehr ganz so sauber und es empfiehlt sich ggf. auf die Nordseite der Mole (bei den WindkraftrĂ€dern) auszuweichen. Die zwischenzeitlich verlĂ€ngerte Hafenmole ordnet die Wellen ganz gut und lĂ€sst sie dann in sauberen Lines in Richtung Strand rollen.

Direkt am Spot findet Ihr in der Hauptsaison das Westwind Surf Cafe (inkl. Verleih von SUPs & Surfboards). Die Hvide Sande FischrĂ€ucherei und die BĂ€ckerei sind fußlĂ€ufig gut & schnell zu erreichen und im Ort gibt es jede Menge Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

♄ Hinweis: An dem Spot der Hafenmole in Hvide Sande können sich zeitweise starke und gefĂ€hrliche Strömungen bilden (kein AnfĂ€ngerspot fĂŒr Kitesurfer – da gibt es genĂŒgend Alternativen). Verhaltet euch bitte respektvoll und achtet auf die BadegĂ€ste und Surfer im Wasser. Der Strandhafer auf den DĂŒnen bzw. die DĂŒnen sollten außerhalb der Wege bitte nicht bestiegen werden. DĂŒnen stellen einen natĂŒrlichen KĂŒstenschutz dar und die Instandsetzung kostet die Kommune immens viel Geld (zahlen letztendlich wir). Achtet besonders auf eure Kinder und erklĂ€rt ihnen, warum der Bereich der DĂŒnen kein geeigneter Spielplatz ist. Beachtet zudem den Wetterbericht & Gezeiten und informiert Euch bei der ansĂ€ssigen Surfschule oder bei den Locals nach geltenden Regeln und Gefahren.

Bitte beachtet die international geltenden Wassersportregeln und die örtlichen Wassersport-Zonen. Kites sind stets an der Wasserkante aufzubauen. Fischerei und Surfer in der Welle haben an diesem Sport klar Vorrang. Bitte achtet darauf euren MĂŒll und herumliegendes Glas & Plastik in den MĂŒlleimern und Containern zu entsorgen. ♄ Danke !!!

Surfen & Kitesurfen in Hvide Sande

Hvide Sande Hafenmole | Spotinfo:

Einmal vom Parkplatz auf dem Pfad ĂŒber die DĂŒnen und Ihr befindet euch direkt am Spot. Auf der DĂŒne sind zudem Campingtische & BĂ€nke aufgestellt die zum Verweilen, in die Ferne schauen und TrĂ€umen einladen. An der Hafenmole in Hvide Sande finden Surfer fast ganzjĂ€hrig gute und konstante Bedingungen zum Wellenreiten. Besonders bei Welleneinsteigern ist Hvide Sande ein beliebtes Revier, da der Shorebreak durch die derweil verlĂ€ngerte Hafenmole und die resultierenden SandvorspĂŒlungen problemlos zu ĂŒberwinden ist. Unmittelbar neben der Mole laufen die Wellen-Sets sehr sauber und geordnet an den Strand.

Der Einstieg ist flach abfallend und der gesamte Strand aus feinstem Sand, der sich innerhalb kĂŒrzester Zeit ĂŒberall einnistet. Je weiter Ihr nach SĂŒden aus dem Schutz der Mole herausfahrt, umso chaotischer werden die BrandungsverhĂ€ltnisse.

Die Hafenmole in Hvide Sande  funktioniert zum Wave-Kitesurfen am besten bei nord bis nord-nordwestlichem Wind. Der Wind weht hier dann sideshore und drĂŒckt wirklich imposante DĂŒnungswellen in die Bucht, die ĂŒber die vorgelagerten SandbĂ€nke geordnet und in sauberen Sets hineinlaufen. Baut Eure Kites bitte immer an der Wasserkante auf und tragt sie nicht ĂŒber die DĂŒnen.

Dreht der Wind mehr auf SĂŒdwest oder West, werden die Bedingungen (bei Westwind onshore) schwieriger und die Überwindung vom Shorebreak kann herausfordernd werden. Bei SĂŒdwest lĂ€sst sich prinzipiell an der ganzen KĂŒstenlinie sĂŒdlich der Hafenmole gut Wavekiten. Ein Downwinder (z.B. vom sĂŒdlich gelegenen Nymindegab) wĂ€re unsere Empfehlung. Wer bei Westwind aber mit dem Shorebreak zurecht kommt, der kann ziemlich gefahrlos auf der Nordsee surfen und bei Flut bildet sich ein Pool zwischen den vorderen SandbĂ€nken.

Vorsicht: In der Brandungszone, im linken Bereich der Hafenmole, wird man gerne mal vom Weißwasser geschluckt und es folgen krĂ€fte- und material-zehrende Minuten. Der Shorebreak wird im linken Teil zunehmend stĂ€rker. Achtet darauf nicht alleine an diesem Spot rauszugehen und passt auf die bei Starkwind (> 30 Knoten) teils starke Strömung auf.

Die Wellenreitbedingungen (MSW Surf-Forecast) in Hvide Sande sind an vielen Tagen im Jahr wirklich gut. Je nach Windrichtung und Wetterentwicklung, finden sich durchaus anspruchvollere Bedingungen und gute Wellen-Sets fĂŒr alle Könnerstufen. Auch Longboarder und Stand-Up-Paddler können hier durchaus enorm viel Spaß haben. Als alternativen und unserer Erfahrung nach echt zuverlĂ€ssigen Wind-Forecast, nutzt gerne auch den dĂ€nischen DMI fĂŒr Hvide Sande.

Duschen und WC’s befinden sich direkt an dem Parkplatz vis-Ă -vis der Hafenmole. Hier findet Ihr zudem MĂŒlleimer und Glascontainer. Bitte versucht die Einmaligkeit dieses Spots zu wahren und verhaltet Euch umweltbewusst, umsichtig und fair.

  • Windrichtung (S - N)

    Die besten Bedingungen habt Ihr bei SĂŒdwest oder bei Nordwest (sĂŒdlich der Hafenmole).

  • Wave/Freeride

    Der Wind sorgt fĂŒr mĂ€chtige DĂŒnungswellen in der Nordsee und eine entsprechende Brandung in Hvide Sande, die zumeist mit einem heftigen Shorebreak den Einstieg erschweren kann.

  • Spot mit viel Platz

    SaisonabhĂ€ngig bewachter (Bade-)Strand mit weitlĂ€ufigen Strandabschnitten. Generell als Bereich fĂŒr Wassersportler freigegeben.

  • TideabhĂ€ngig

    Der Spot ist tideabhĂ€ngig. Informiert euch gerne bei den Locals oder dem Westwind Surfcafe- und Verleih ĂŒber die örtlichen Regeln- & Gegebenheiten.

  • Spot- & Naturschutz

    Hvide Sande ist eine Hafenstadt an der dĂ€nischen WestkĂŒste. SchĂŒtzt die Natur, haltet euch an die Regeln und „keep your spot free of plastic, waste & misbehave“!

  • Windreichste Monate

    Hvide Sande bietet im Prinzip ganzjÀhrig guten Wind, nur in den Sommermonaten (Juli-August) kann es zu lÀngeranhaltenden Flauten kommen.

Ihr habt Fragen zum Spot, benötigt einen Tipp fĂŒr eine Unterkunft, Surf- & Kiteschule oder habt weitere Anregungen & ErgĂ€nzungs-Tipps fĂŒr diese Seite?

Hilfe & SOS

Notfallnummern:

WIFI

An der Hafenmole von Hvide Sande gibt es kein uns bekanntes WIFI, dass kostenfrei genutzt werden kann. Das Mobilfunknetz bietet jedoch eine sehr gute Abdeckung und es fallen in der Regel keine teuren RoaminggebĂŒhren an. Der Lyngvig Campingplatz stellt GĂ€sten aber in jedem Fall kostefreies Internet bereit.

WINDFINDER FORECAST


UMGEBUNGSTIPPS

Der Hafenort Hvide Sande ist rundum von viel Wasser umgeben. Im Osten der ca. 300 kmÂČ und meist stehtiefe RingkĂžbing Fjord, im Westen die Nordsee und sĂŒdlich wie nördlich unzĂ€hlige weitere kleine Fjorde in der nĂ€heren Umgebung.

Aber Hvide Sandes Umgebung, mit seiner einmaligen Lage zwischen der Nordsee und dem RingkĂžbing Fjord, garantiert euch auch schöne Naturerlebnisse, sehr viel frische Luft und unzĂ€hlige Möglichkeiten fĂŒr FreizeitaktivitĂ€ten. Diese Region ist besonders bei Familien mit Kindern, Hundehaltern und Anglern sehr beliebt und hat mehr zu bieten als nur Wassersport und Beachlife. DĂ€nemarks erste Wasserskianlage (Kabelpark) liegt sehr schön direkt am RingkĂžbing Fjord an der Aqua Sports Zone in Hvide Sande. Sich in der Zeit 1000 Jahre zurĂŒck versetzt erlebt Ihr Wikingerhafen Bork, wie die Winkinger damals am Fjord gelebt haben. In der Sommersaison wird sogar ein lebendiges Museum geboten. Das ca. 100km entfernte LEGOLAND in Billund ist eine der grĂ¶ĂŸten Attraktionen in DĂ€nemark. Mountainbike-Trails, schier endlose und perfekt ausgebaute Radwege durch die DĂŒnenlandschaft und lange SpaziergĂ€nge runden das reichhaltige Angebit fĂŒr Naturliebhaber ab.

Die Restaurantauswahl im Ort Hvide Sande ist vielfĂ€ltig und qualitativ grĂ¶ĂŸtenteils gut. Die Lille K – Tapas Bar und das Restaurant Kommandobroen sowie die Pizzeria La Mina sind in jedem Fall eine Empfehlung wert. Wahlweise fahrt Ihr die ca. 25km nach RingkĂžbing und findet dort eine gute und getestete Auswahl an weiteren LokalitĂ€ten. Im Ort Hvide Sande gibt es aber auch einen sehr gut sortierten Spar Supermarkt, so dass Kochen & Grillen im Camper eine reizvolle Alternative darstellt. Die meisten CampingplĂ€tze schließen die Pforten nicht vor 22:00 Uhr und die Ausstattung dieser ist nach unserer Erfahrung tadellos.

UNTERKUNFT & CAMPING

error: Diese Inhalte sind geschĂŒtzt. Copyright: © windchasers.de!